Von Edda Hamacher und Kerstin Gospodar

Bonner Generalanzeiger, 01.12.2017

950 Jahre Alfter - 15 Jahre FreilichtWanderTheater
- 5 Jahre Freilichtbühne Alfter e.V.

Im Jahr 2001 gab es in Alfter vier zugereiste Theaterleute, die für mächtigen Wirbel sorgten.Sie zogen durchs Dorf und waren so überzeugend und ansteckend, dass sie bereits innerhalb einiger Monate mehr als 30 Leute aus Alfter und seinen unterschiedlichsten Vereinen für ein neues Theaterprojekt begeistert haben.

Umzug zur 950-Jahrfeier in AlfterSelbst der Ortsausschussvorsitzende und die ehemalige Bürgermeisterin wurden enthusiastische Mitspieler. So entstand unser erstes Stück – „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler Unser „FreilichtWanderTheater“ war geboren.

Was ist seitdem passiert? Sowohl die Entstehung als auch die Bühne sind außergewöhnlich. Die Zuschauer wandern, ausgerüstet mit Klapphöckerchen, von Spielszene zu Spielszene zu unterschiedlichen Orten, über Wege durch Wald und Feld. Sie stehen plötzlich vor einer aus dem Boden schießenden Rübe, müssen sich durch einen Drachenwald kämpfen oder einfach nur beim Durchschreiten des Zauberwaldes der Phantasie freien Lauf lassen.
Die Requisiten und Bühnenbilder entstehen alle in eigener Handarbeit, ja selbst die Musikstücke sind eigene Kompositionen.
Nach dem Motto -einmal ist keinmal-, blieb es nicht bei dem einem Stück. Danach folgten weitere Familienstücke: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer; Der kleine, dicke Ritter; Momo; Ronja Räubertochter; Räuber Hotzenplotz; Jim Knopf und die wilde 13.
 
Von Jahr zu Jahr wuchs die Theaterschar und auch die Zuschauerzahl. Nach 10 Jahren waren wir so weit etabliert, dass wir unseren Verein, die Freilichtbühne Alfter e.V. gründeten und gleich zwei feste Grundstücke hierfür pachteten.
Neben unserer festen Bühne dienen sie uns für zusätzliche Bühnenaufbauten und Spielszenen, die wir im Stück mit dem Durchwandern des Waldes miteinander verbinden.

Unterstützung erhalten wir u.a. durch Kooperationen mit der Alanus-Hochschule, der Rhein-Voreifel-Touristik, dem Heimatverein Alfter, dem Haus der Alfterer Geschichte, der Freien Waldorfschule Bonn und diversen Sponsoren.
Zu Ehren unseres 15-jährigen Bestehens spielten wir in diesem Jahr unser Premierenstück „Die kleine Hexe“ mit großem Erfolg. So gut wie jede der 10 Aufführungen war ausverkauft.

Hervorzuheben ist, dass gleichzeitig mit unserem Jubiläum die Gemeinde Alfter 950 Jahre alt geworden ist. Als Verein gehören wir auch dem Ortsausschuss von Alfter City an. Somit beteiligten wir uns an verschiedenen Veranstaltungen anlässlich des Jubiläums, wie z.B. an dem Festumzug (siehe Fotos).
Zwei Sätze noch; der Rhein-Sieg-Kreis hat uns seit letztem Jahr mit den Vorgaben zum Landschaftsschutz sehr stark beschäftigt. Wir haben aber festgestellt, dass die Gemeinde hinter uns steht und uns unterstützt. Das gibt uns ein sehr gutes Gefühl.
 

Weiterlesen bei Freilichtbühne Aktuell

Unsere Partner, Unterstützer und Förderer:

Globetrotter   Städte- und Gemeinden-Stiftung der Kreissparkasse KölnFondsDaKu Logo Logo Bühnenbauer
 Logo westenergie Faßbender StiftungAktion Mensch
Speichern
Cookies Nutzer-Einstellungen
Wir nutzen Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website machen. Wenn Sie die Verwendung von Cookies ablehnen, funktioniert diese Website möglicherweise nicht wie erwartet.
Alle akzeptieren
Alle ablehnen
Mehr erfahren
Essential
Notwendig für das Funktionieren der Webseite: z.B. Online-Kauf im Ticketshop
Freilichtbühne Alfter
Ticketshop
Akzeptieren